Marokko – How to get to?

Marokko Logo - Lassbuchen
Travelguide
Marokko
  • How to get to?
  • What to do?
  • Where to eat vegetarian?
  • Where to sleep?

Wir zeigen dir, wie du dich in Fès fortbewegen kannst, welche Möglichkeiten es für Tagesausflüge gibt und wie du mit dem Bus ins Atlas-Gebirge kommst.

Zeig her…

Was kann man in Fès anschauen? Gibt es auch Sehenswertes außerhalb der Medina? Wo kann man kleine Wanderungen unternehmen? Hier haben wir alle Tipps zu Unternehmungen in Fès, Chefchaouen und Umgebung zusammengetragen. 

Zeig her…

Gibt es vegetarische Gerichte in Marokko? Was ist das Nationalgericht? Kann ich das Essen an den Verkaufsständen problemlos essen? Wir stellen euch typische Gerichte vor und zeigen euch, wo wir gegessen haben.

Zeig her…

Wo gibt es in Fès und Chefchaouen schöne und authentische Unterkünfte? Wir haben sowohl in einem  Riad als auch im Hostel geschlafen und können beides guten Gewissens empfehlen.

Zeig her…

Kosten & Planung
Marokko - How to get to?
Route für eine Woche von Fès nach Chefchaouen

Wir waren 10 Tage in Marokko unterwegs und haben dementsprechend den Fokus auf einige wenige Regionen gelegt, um die Zeit auch ein bisschen zu genießen. Von Fès aus haben wir verschiedene Tagesausflüge in die Umgebung unternommen und waren am Ende noch 2 volle Tage in Chefchaouen. Das war perfekt, um einen ersten Eindruck von der afrikanischen Kultur in Marokko zu bekommen und um für sich zu entscheiden, ob man auf weiteren Reisen das Land erkunden möchte (oder nicht). Hier findest du unsere Route mit der jeweiligen Aufenthaltsdauer pro Ort. Außerdem verraten wir euch nützliche Insidertipps für die Fortbewegung mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Marokko. 

Unsere Route durch Marokko

Gestartet sind wir in Fès und haben von dort einige Tagesausflüge in die Umgebung unternommen, z.B. nach Fès-Neustadt oder nach Azrou. Das war relativ entspannt, da man sein Gepäck im Riad lassen und trotzdem umherreisen konnte. Von Fès aus sind wir zum Schluss unserer 10-tägigen Reise nach Chefchaouen gefahren und haben dort die Reise ausklingen lassen.

↠ Fès: 7 Nächte (zu viel, eher 2-3 Nächte empfehlenswert und lieber noch eine andere Stadt besuchen, z.B. Casablanca oder Rabat)

↠ Azrou: Tagesausflug

↠ Chefchaouen: 2 Nächte (vollkommen ausreichend)

Achtung: Wenn du einen Ausflug in die Wüste planst, um dort auf Kamelen zu reiten und in einem Beduinenzelt zu übernachten, dann empfehlen wir unbedingt einen Aufenthalt in Marrakesch, da die Anfahrt von Fès viel zu weit (und deutlich teurer ~ 200 Euro) ist. 

Marokko Route - Lassbuchen

Fortbewegung in Städten

Fortbewegung in der Medina ↠ zu Fuß

Innerhalb der Medina gibt es nur ein Fortbewegungsmittel: zu Fuß. Die Gassen sind meist so schmal, dass man gar nicht anders von A nach B kommt. Außerdem lässt sich die orientalische Atmosphäre so am Besten aufsaugen, indem man gemütlich (ok, so richtig gemütlich ist es bei den ganzen aufdringlichen Händlern nicht gewesen) von Stand zu Stand bummelt und sich alles in seinem Tempo anschaut. Wir haben uns für den ersten Tag in Fès über unser Riad einen Guide gebucht, der uns durch die Medina zu verschiedenen „Sehenswürdigkeiten“ geführt hat und uns nebenbei sehr viel über Land und Leute, Kultur und Geschichte sowie den Islam erzählt hat. Das können wir definitiv empfehlen, da man vieles lernt, was man nur durch vorbeilaufen und „von außen anschauen“ nicht erfahren hätte und man sich außerdem nicht gleich am ersten Tag im Gassenlabyrinth verläuft.

Fortbewegung in der Stadt ↠ Petite Taxi

Am einfachsten geht das mit dem Petite Taxi. Diese stehen meist direkt vor den Toren der Medina und fahren alle kürzeren Strecken innerhalb eines Gebietes (ähnlich wie unsere Taxis in Deutschland). Wenn du also z.B. in die Neustadt möchtest, klopfst du einfach bei einem Fahrer an die Scheibe und fragst, ob er dich dorthin fährt. Die Preise sind relativ günstig: 10km kosten etwa 21,74 Dirham (~ 2 Euro).

Wichtig ist, dass der Fahrer das Taximeter einschaltet, damit du nicht abgezogen wirst. Wenn keins vorhanden ist, dann verhandel vorher einen Festpreis für alle mitfahrenden Personen. Erfahrungsgemäß ist aber fast immer ein Taximeter vorhanden.

Fortbewegung zwischen den Städten

Fortbewegung auf längeren Strecken ↠ Grand Taxi

Willst du z.B. von Fès nach Azrou fahren, musst du ein Grand Taxi nehmen. Das ist eine Art Sammeltaxi (Stichwort vor Ort: „Collectivo“), das erst losfährt, wenn alle Sitze besetzt sind. Das Grand Taxi findest du am Taxistand (z.B. am ortsansässigen Busbahnhof „Gare CTM Fès„). Dort nennst du dann dein Ziel und sagst „Collectivo“. Dann wirst du in ein Auto verfrachtet und wartest, bis weitere Menschen dazusteigen. Vorteil: Der Fahrpreis ist fest und wird durch alle Mitfahrer aufgeteilt, du musst also nicht verhandeln. Nachteil: Es gibt keine festen Abfahrtszeiten und du weißt im Voraus nicht, wie lange du warten musst, bis es losgeht. Meist sind es so 30/45 Minuten, wir haben aber auch schon einmal 1.5 Stunden gewartet.

Generell sind die Autos eher alt und es ist nicht immer ein Sicherheitsgurt vorhanden, sodass du dich gut festhalten solltest, denn der Fahrstil ist teilweise gewöhnungsbedürftig.

Wo stehen Grand Taxis: Direkt neben dem Gare CTM Fès Busbahnhof gibt es einen Taxistand mit Grand Taxi sowie Petite Taxis. Ziele sind u.a. Ifrane und Azrou.

Kosten Fès-Azrou: ca. 30 Dirham (7,18 €) p.P. one-way

Fahrtdauer Fès-Azrou: 1-1,5 Stunden

Fortbewegung auf längeren Strecken ↠ Busse

Für längere Strecken durch Marokko (z.B. Fès – Chefchaouen) bieten sich Busse an. Von Fès aus startest du am großen Busbahnhof Gare CTM Fès , von welchem Busse in alle größeren Städte fahren (z.B. Tangier, Marrakesh, Chefchaouen). Die Busse sind modern und klimatisiert.

Es gibt verschiedene lokale Busunternehmen, die größten sind CTM und Supratours und damit auch ein bisschen teurer. Sie sind aber meist auch ein wenig schneller, moderner und klimatisiert (großer Vorteil). Daneben existieren kleinere Busunternehmen, die mehr Haltestellen anfahren und dafür auch ein bisschen länger benötigen. Die Einheimischen nutzen sowohl die kleinen, als auch die großen Busse.

Achtung: Kauf dein Ticket am besten 1-2 Tage im Voraus am Ticketschalter. Wir sind einfach am Morgen eine Stunde vorher zum Bahnhof hin und wollten Tickets kaufen, da waren allerdings schon alle ausverkauft und wir mussten auf ein Grand Taxi umsteigen, was wesentlich teurer war. Online-Kauf geht leider nicht. Am Besten kaufst du direkt ein Return-Ticket am Gare CTM Fès oder du holst dir direkt deine Rückfahrt am Bahnhof deines Zielortes, sobald du ankommst. Die Abfahrtszeiten und Ticketpreise kannst du bei CTM und Supratours online einsehen.

Kosten Fès-Chefchaouen: 75 Dirham ( 17,95 €) p.P. one-way mit CTM-Bus

Fahrtdauer Fès-Chefchaouen: 4 Stunden; super schöne Strecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + drei =