DIY Reisekosmetik

Do it yourself: Reisekosmetik

Eigentlich benutzen wir nicht viel Kosmetik, aber zwei Dinge kommen immer mit auf Reisen: Deo und Haarspray. Nach vielen missglückten Versuchen haben wir zwei super einfache Rezepte für Deo und Haarspray zum selber machen gefunden, die in dieser Kombination für uns einfach perfekt sind – und dazu noch extrem günstig (unter 3 Euro). Die Zutaten findest du in jedem Supermarkt, sodass du es selbst auf Reisen einfach nachkaufen kannst. Das Beste: völlig ohne Chemie und du weißt genau, was drin ist.

Deo ohne Kokosöl

Für ein Rolldeo (bzw. Sprühdeo, je nach Konsistenz) ohne Kokosöl benötigst du folgende Zutaten:

  •  3 Teelöffel Natron
  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • 10 ml Wasser
  • optional: 10 Gramm Heilerde (gibt’s z.B. bei Rossmann)
  • optional: 2-3 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Minze, Limette)
  • einen leeren Deobehälter (z.B. leeres Rolldeo oder Sprühflasche)
Natron, Speisestärke und Wasser in einem kleinen Kochtopf auf niedriger Stufe erhitzen und so lange umrühren, bis es eine cremige Konsistenz ergibt. Dann in den Behälter umfüllen, bei Bedarf etwas Heilerde dazugeben (wirkt antibakteriell) und einige Tropfen ätherisches Öl reinträufeln. Nochmal gut umrühren und fertig ist das Deo.
 
Good to know: Wenn du Heilerde hinzugibst, färbt sich das Deo zwar bräunlich, es hat jedoch bei uns nie Ränder auf der Kleidung hinterlassen. Da die Konsistenz bei langer Aufbewahrung manchmal etwas bröckelt, gebe ich einfach immer einige Tropfen Wasser hinzu und rühre das Ganze nochmal um, dann wird es wieder schön cremig (oder flüssig, je nach Vorliebe).
 
Warum ohne Kokosöl? Bei hohen Temperaturen verflüssigt sich das Kokosöl unter den Achseln, was im Sommer schnell unangenehm werden kann. Außerdem war die Aufbewahrung in tropischen Ländern ohne Kühlschrank recht schwierig, da das Öl immer auslief.

Deocreme mit Kokosöl

Falls dir eine Deocreme mit Kokosöl lieber ist, haben wir auch ein tolles Rezept mit drei einfachen Zutaten für dich. Du benötigst:

  • 2 Teelöffel Natron
  • 3 Teelöffel Kokosöl
  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • optional: 2-3 Tropfen ätherisches Öl (das Kokosöl riecht aber per se schon sehr gut)
  • einen leeren Deobehälter (z.B. eine Dose mit Deckel

Das Kokosöl auf niedriger Stufe erhitzen, bis es flüssig wird. Kokosöl, Natron und Speisestärke  zu einer schön cremigen Konsistenz vermischen. Optional noch einige Tropfen ätherisches Öl reinträufeln und dann kann das Deo auch schon in den Behälter gefüllt werden. Am längsten hält sich das Deo bei Aufbewahrung im Kühlschrank.

Haarspray aus zwei Zutaten

Das mit Abstand einfachste und effektivste Haarspray der Welt. Du benötigst nur die zwei folgenden Zutaten:

  • 100 ml Wasser
  • 2-3 Esslössfel Zucker
  • eine Sprühflasche (z.B. eine alte, ausgewaschene Haarsprayflasche)

Wasser und Zucker auf niedriger Stufe erhitzen und so lange umrühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Je nachdem, wie stark dein Haarspray halten soll, kannst du auch mehr Zucker hinzufügen. Drei Esslöffel auf 100 ml Wasser sind aber schon ziemlich stark. 😀 Die Flüssigkeit dann in eine Sprühflasche umfüllen und im Kühlschrank lagern, dann hält sich das Haarspray länger.

Das Rezept für das Haarspray haben wir bei Wasteland Rebel gefunden – hier findest du noch weitere nützliche Ideen für einen müllfreien Alltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 4 =