Die besten Reisegadgets

Wenn man mal länger unterwegs ist, im Flugzeug sitzt oder sich durch unbekannte Länder navigiert, dann merkt man schnell, welche Reisegadgets man wirklich braucht und was einem vielleicht noch fehlt. Mittlerweile bekommt man ja bei Amazon oder in Outdoor-Läden wirklich alle möglichen Spielereien, manche davon allerdings völlig überteuert und wenig sinnvoll. Deshalb stellen wir dir hier unsere besten Reisegadgets* vor, die uns auf jeder Reise begleiten und die wir nicht mehr missen möchten.

Die nützlichsten Reisegadgets für Individualreisende

Falls du auch häufig mit Ohrenschmerzen und Problemen mit dem Druckausgleich beim Fliegen zu kämpfen hast, ist hier die Abhilfe für dich. Ich benutze seit Jahren die Ohrenstöpsel von Sanohra Fly beim Starten und Landen und hab seitdem zahlreiche Mittelohrentzündungen vermeiden können. Die Ohrenstöpsel eignen sich auch super, wenn du mal mit Erkältung fliegen musst. 

Das Trtl-Pillow ist (meiner Meinung nach) für Flüge viel gemütlicher als die klassischen Nackenhörnchen, da man es sich wie einen Schal um den Hals bindet und so den Kopf dank integrierter Stütze in jede Richtung ablegen kann. 

Das Kissen von Semptec ist wie ein klassischen Kopfkissen, das sich mit Luft aufblasen lässt. Du kannst es ganz klein falten, sodass es in jedes Handgepäck passt. Ich ziehe zusätzlich meist noch einen Kissenbezug rüber, dann ist es genauso gemütlich wie im eigenen Bett. 

Was bei uns auch immer mitkommt, ist eine blickdichte Schlafmaske aus 100% Baumwolle. So lässt sich jeder Langstreckenflug und Bahnreise bestens aushalten. 

Technik-Gadgets

Musik und Podcasts dürfen auf Reisen natürlich auch nicht fehlen. Deshalb haben wir uns vor einiger Zeit Noise-Cancelling-Kopfhörer zugelegt. Von den relativ teuren Airpods bis hin zu günstigeren In-Ear-Varianten oder großen Kopfhörern können wir insbesondere diese drei empfehlen. 

Gerade bei manchen Billigairlines ist kein Strom im Flugpreis inbegriffen, sodass wir immer eine Powerbank mit dabei haben. Auch bei langen Wanderungen ist eine Powerbank bei uns immer in Gebrauch. Es gibt zahlreiche Varianten, wir haben dir eine mit relativ viel und eine Mini-Variante mit weniger Kapazität rausgesucht. 

Um keine schweren Bücher mit sich herumzuschleppen, ist ein Tablet oder ein Kindle super geeignet. Wir persönlich bevorzugen das Amazon-Fire-Tablet, da es neben einem Kindle noch zahlreiche andere Funktionen bietet (z.B. Filme schauen). 

Einen Universal-Reiseadapter brauchst du vor allem im Ausland, damit du trotz unterschiedlicher Steckdosen deine mobilen Geräte aufladen kannst.

Taschen & Rucksäcke

Die schmale Bauchtasche fasst alle wichtigen Dokumente (z.B. Kreditkarten, Reisepässe, Impfpässe) und Geld, ist in zwei Fächer unterteilt und man sieht sie unter der Kleidung nicht. Zudem ist sie relativ preiswert. Wir tragen sie meistens sogar gar nicht unter der Kleidung, sondern nutzen es einfach als „zentralen“ Ort für all die wichtigen Dokumente, sodass wir immer direkten Zugriff auf die Pässe haben und nicht erst im Rucksack kramen müssen.

Der G4Free-Rucksack eignet sich hervorragend als Rucksack für das Handgepäck oder einfach als Daypack auf Städtereisen oder beim Wandern. Er lässt sich gut zusammenrollen und im Backpack oder Rollkoffer verstauen, bietet jedoch unglaublich viel Platz und trägt sich wirklich angenehm. Das Gewicht verteilt sich sehr gut auf dem Rücken und die Gurte spannen nicht, auch wenn viel drin ist. Zudem ist er wasserdicht (hatten ihn auch schon bei starkem Regen dabei) und er hat viele Fächer, in denen sich alle Dinge verstauen lassen. Zwei weitere gute Rucksäcke haben wir ebenfalls für dich verlinkt.

Der absolute Retter auf Reisen mit einem Backpack ist wohl die Packtasche! Du kannst deine Kleidung mit der KonMari-Methode pro Tasche sortieren (z.B. Unterwäsche, Shirts, Hosen) und hast alles griffbereit. Außerdem knittert deine Kleidung so nicht. 

Tigerbalm

Ein Allrounder unter den Reisegadgets – Tigerbalm kannst du für fast alles verwenden. Es hilft bei Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Schnupfen, du kannst es unter die Nase reiben wenn es irgendwo stinkt etc. Wir haben es auch auf Flügen immer im Handgepäck dabei, da die Luft im Flugzeug mit der Zeit schlechter wird und ein bisschen Tigerbalm für Entspannung und frischen Duft sorgt. Du kannst es vorab kaufen oder auch erst vor Ort, in asiatischen Ländern gibt es Tigerbalm für wenige Cent in jedem Supermarkt. 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.